SVB I mit verdientem Heimsieg gegen SG Mühlheim-Brauneberg

 

In einer intensiven Anfangsphase versuchte der Gast, uns von Beginn an unter Druck zu setzen und am Spielaufbau zu hindern. Es entwickelte sich von Beginn an ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten,wobei man sagen muss, dass die Gäste aus Mühlheim in den ersten 20 Minuten die besseren Chancen hatten. Heute war es aber nicht so wie so oft. Unsere Jungs überstanden mit Geschick und Glück die Anfangsphase ohne Gegentor und je länger die Partie dauerte, um so mehr übernahmen wir das Spiel. In der 16. Minute dann die große Chance zum 1:0, als eine Flanke vom starken Tobias Zimmer auf der Latte landete und Jannick Jakobs das Kunststückschaffte, den Abpraller aus kurzer Entfernung auch an die Latte zu setzen. 5 Minuten später schlug Matthias Ahlert einen Freistoß scharf vor das Tor, wo Tobias Zimmer den Ball zur 1:0 Führung nur noch mit dem Kopf über die Linie drücken musste. In der Folge zogen die Gäste sich immer mehr zurück, sodass wir noch zu einigen Torchancen kamen, die aber nicht genutzt wurden. So ging es mit einem knappen 1:0 in die Halbzeit. 

Mit einigen Umstellungen ging es dann in die zweite Halbzeit und man startete auch direkt mit einer guten Aktion. Steven Kolb schickte Julian Ahlert steil auf die rechte Seite, der aus spitzem Winkel das 2:0 erzielte. Nun drängten unsere Jungs auf die Entscheidung, setzten konsequent nach und in der 57.Minute wusste sich ein Mülheimer Abwehrspieler nicht mehr anders zu helfen und klärte im eigenen Strafraum den Flankenball mit der Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelte Matthias Ahlert sicher und so führte man in der 60. Minute ungefährdet mit 3:0.

Die Gäste gaben nicht auf und versuchten noch einmal alles. Aber mehr als der Anschlusstreffer sollte ihnen heute nicht gelingen. Da auch wir die Konter nicht mehr richtig ausspielten, endete das Spiel mit einem leistungsgerechten 3:1. 

Einziger Wermutstropfen ist die rote Karte, die sich Matthias Ahlert in der 81. Minute abholte und somit unseren eh schon dünnen Kader noch kleiner werden lässt. 

Bleibt zu hoffen, dass sich bis zum nächsten Spiel (Samstag, 10.10.2015, 17.00 Uhr in Baldenau) die Zahl der verletzten Spieler wieder reduziert.

Tore: Matthias Ahlert, Julian Ahlert, Tobias Zimmer 

Besucherzaehler