SVB II zwingt die SG Gielert/Hilscheid II   mit „Unterhaltungsfußball“ in die Knie!

Nach der unglücklichen Auswärts-Niederlage in Thalfang in der Vorwoche mit zwei Gegentreffern in der Nachspielzeit, war am fünften Spieltag mit der SG Hilscheid II der Tabellenzehnte zu Gast. Der Tabellenplatz sollte aber nicht über die Qualität des Gegners hinwegtäuschen, da Hilscheid I bereits am Freitag ihr B-Klassen-Spiel gewonnen hatten und so die Reserve sowohl auf deren Stammkeeper als auch auf drei ihrer Feldspieler zurückgreifen konnte.

 

Aufstellung SVB II: Nico Pies | Tobias Ahlert, Nico Eichholtz, Nico Meurer | Sebastian Pies, Frank Etges, Christian Wilhelms, Daniel Müller, Johannes Fuchs | Christopher Rössel, Jens Häser

 

Bereits zu Beginn setzte man die Hilscheider aus einem lauf- und spielstarken Mittelfeld heraus unter Druck und es ergaben sich gute Möglichkeiten, die allerdings nicht genutzt werden konnten. Besser machten es die Gäste, die einen Konter sehr präzise zu Ende spielten und in der 15. Minute mit 1:0 in Führung gingen. Der SVB II ließ sich dadurch allerdings nicht beeindrucken und Christopher Rössel konnte in den Spielminuten 20 und 23 zwei schön herausgespielte Chancen zu Treffern veredeln, deren Vorarbeit von Johannes Fuchs und Nico Meurer erfolgte. Eine Unsicherheit in der Hintermannschaft konnte Hilscheid zwar zum Ausgleich nutzen (30. Minute), doch Goalgetter Jens Häser vollendete kurz danach bereits einen von Nico Eichholtz sauber nach vorne gespielten Konterangriff zur erneuten Führung. Somit ging man aufgrund der spielerischen Überlegenheit vollkommen verdient mit einer Führung in die Pause.

Blankenrath, das im Verlauf der ersten Hälfte Daniel Müller nach einigen unterhaltsamen Eiskunstlauf-Einlagen (wir vertrauen auf sein Versprechen, dass er bis zur nächsten Woche rutschfestes Schuhwerk hat) durch Christoph Bai ersetzt hatte, kam unverändert in die zweite Halbzeit. In den ersten Minuten musste man dem laufintensiven Spiel der ersten Hälfte Tribut zollen und Hilscheid konnte in der 50. Minute ausgleichen. Nach zwei Wechsel „ jung für alt“ (Alex Meurer für Johannes Fuchs; Roman Jahn für Christian Wilhelms) übernahm das Team des SVB II wieder die Spielkontrolle und spätestens nach dem Traumtor von Christoph Rössel, dieses Mal per Seitfallzieher (60. Minute), vorgelegt von Frank Etges, bewegte man sich stabil auf der Siegerstraße.

Sebastian Pies ließ in der 82. mit einem direkt verwandelten Freistoß in den rechten Winkel das nächste Traumtor folgen, ehe Jens Häser, abermals nach Vorlage von Frank Etges, in der 83. Minute. in einem sehr unterhaltsamen Spiel den Endstand zum 6:3 besiegelteKombinationssicher, hohe Spielkontrolle, Traumtore- so kann es weitergehen!

Beste Spieler: Nico Meurer, Sebastian Pies, Christopher Rössel

 

Tore: Christopher Rössel (3), Jens Häser (2), Sebastian Pies
Besucherzaehler

Freitag, 08.06.2018

Besuch des Länderspiels Deutschland - Saudi-Arabien in Leverkusen

Sonntag, 10.06.2018

F-Jugend - Sparkassenpokal im Kirchspielstadion