SVB I dominiert in Strimmig, erringt aber nur 1Meisterschaftspunkt und scheidet in der Verlängerung im Kreispokal aus!

 

Beim rassigen Derby, in welchem es von Beginn an heiß her ging, war es wie so oft in den letzten Wochen. Wir versuchten Ruhe in unser Spiel zu bringen und über Ballbesitz Sicherheit zu bekommen, während der SV Strimmig  dies durch frühes Anlaufen und  Stören zu verhinderte. 

Unter dem Motto: ... und sonntags grüßt das Murmeltier“ ...  könnte man die Entstehung des 0:1 beschreiben. Bei einem Einwurf in der 8. Minute auf  Höhe des eigenen Strafraums verpatzten wir die Ballannahme, sodass der Stürmer der Strimmiger ungehindert den Ball an- und mitnehmen und das 1:0 erzielen konnte

Durch dieses Missgeschick verunsichert klappte in der Folgezeit so gut wie nichts mehr.  Die einfachsten Dinge wurden falsch gemacht und die schnellen Strimmiger Offensivspieler  zu drei  hochkarätigen Chancen eingeladen. Man musste nach 20 Minuten froh sein, dass der SV Strimmig  nur 1:0 führte.

In der 21. Minute kam dann der große Auftritt von Matthias Ahlert. Beherzt störte er gemeinsam mit seinem Bruder Julian den Spielaufbau des Gegners und gewann ca. 20 Meter vor dem Tor den Ball. Clever und abgeklärt spielte er den Torwart aus und schob den Ball gelassen und überlegt zum überraschenden 1:1 ein.  Wie aus dem Nichts waren wir wieder im Spiel, ließen fortan den Ball besser laufen und  drückten die Strimmiger immer weiter in deren Spielfeldhälfte. Folgerichtig kamen wir dann in der 35. Minute durch Laurent Le Berre zur 2:1 Führung.

Leider folgte der nächste Rückschlag noch kurz vor der Halbzeit. 

Ein Freistoß von der Mittellinie wurde nur halbherzig geklärt, sodass Strimmig  durch einen Distanzschuss unsere Defensive überraschte und aus gut 40 Metern den 2:2 Ausgleich erzielte. Mit diesem Nackenschlag ging es dann in die Kabine. 

In der 2. Halbzeit wieder das gleiche Bild. Bis zum 16er der Strimmiger dominierten wir das Geschehen nach Belieben, nur leider gelang es uns nicht, die Feldüberlegenheit in Tore umzumünzen. Immer wieder war der Gegner zur Stelle, um in letzter Aktion das 3:2 zu verhindern. Nach 90 guten Derby-Minuten endete das Meisterschaftsspiel mit 2:2.


Jetzt stand aber noch die Entscheidung aus, wer im Kreispokal die dritte Runde erreichen würde.  So ging es in die Verlängerung und, wie so oft im Fußball, wer vorne die Chancen auslässt wird durch zwei Standards bestraft. Nach 100 Minuten lagen wir mit 4:2 in Rückstand, zeigten aber immer noch den Willen, wieder ins Spiel kommen zu wollen. In der 114. Minute gelang dann Julian Ahlert auch der Anschlusstreffer zum 4:3. Nachdem in den Schlussminuten noch weitere Chancen vergeben wurden, musste man sich nach großem Kampf dem SV Strimmig geschlagen geben.

An dieser Stelle nochmals Glückwunsch an den SV Strimmig für das Erreichen der 3. Runde im Kreispokal.


So bleibt festzuhalten, dass man sich durch die individuellen Fehler und die schlechte Chancenauswertung selbst um ein besseres Ergebnis gebracht hat. Nach vier Meisterschaftsspielen stehen leider erst 5 Punkte zu Buche, was eindeutig zu wenig ist.


Daher gilt es, am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen die SG Büdlich endlich einen Sieg einzufahren.


Tore: Matthias Ahlert, Laurent Le Berre
Besucherzaehler

3. Runde Kreispokal

im Kirchspiel-Stadion

Mi. 3.10. ab 13.00 Uhr

- siehe Vorschau -

Auf geht's - ihr jungen Fußballer oder diejenigen, die es noch werden möchten!

 

Fußballbegeisterte Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 12 Jahren haben die Möglichkeit, an 4 Tagen an einem unvergesslichen Camp teilzunehmen.

 

Jetzt schnell anmelden!

Termin: 9.10. - 12.10.2018

-Infos siehe Flyer auf der Startseite-